Author Archives: Maren Simon

… wirre Zeiten, schlechte Stimmung – mit dem Traktor die Kurve kriegen!

Der Winter ist in vollem Gange, noch im alten Jahr kam er mit viel Regen, danach mit Schnee. Im neuen Jahr erfreute er mit einem Hochdruckgebiet bei gleichzeitigem Hochnebel, beides zusammen  bescherte den Pflanzen eine knackige Schicht aus frostigen Kristallen bei klirrender Kälte, was sehr schön aussah – wenn auch bei schlechtester Luftqualität. Schuld daran waren jedoch weniger die Traktor-Dieselmotoren, die an diesen Tagen überall in Deutschland rund um die Uhr liefen, als vielmehr gusseiserne Öfen – aus Polen. Inzwischen […]

Bild urheberrechtlich geschützt - Copyright © 2024 by Maren Simon

Erst der SCHADEN, dann die SCHERBEN

DIE SCHLIMMSTE ART DER UNGERECHTIGKEIT IST DIE VORGESPIELTE GERECHTIGKEIT. (Platon) Das Jahresende naht, schon jetzt will darüber nachgedacht werden, welche guten Vorsätze man sich für das kommende Jahr vornimmt und konkret welche Wünsche realistisch wären für 2024 … doch, was wünscht man sich und seinen Mitmenschen in diesen schlimmen Zeiten? Es gibt nur diesen einen Wunsch: FRIEDEN. Denn nur darauf baut alles andere auf. Ohne den historischen Kontext zu hinterfragen und statt der Quelle der Gewalt nur ihre Symptome zu […]

Hundeleid

Dies ist die Fortsetzung des Erfahrungsberichtes, den ich mit dem Blog HUNDELEBEN zuvor, bereits im August begonnen habe. Unsere Hündin leidet seit ihrer Geburt an einer vererbten Knieproblematik, genauer gesagt, an Patellaluxation beider Knie. Mit Wahrscheinlichkeit litt unser Hund bereits als Teenager unter Schmerzen. Jetzt sind die Bänder, die an sich dafür sorgen, dass die beiden Kniescheiben da bleiben, wo sie bleiben sollen, zuerst einmal an einem ihrer Beine versetzt und mit Schrauben fixiert worden. Auch die Furche, in der die […]

Hundeleben

HUNDELEBEN – ein Erfahrungsbericht  Immer wieder berichtete ich davon, wieviel Freude uns der kleine Hund macht, der von seinen Zuchteltern „Pünktchen“ genannt worden ist und den wir „Amira“ rufen. Doch inzwischen fühle ich mich in der Pflicht, etwas gerade rücken zu müssen, denn wir durchleben gerade eine weniger schöne Phase. Bis jetzt ist innerhalb meiner Blogs der Eindruck vermittelt worden, dass wir einen „ganz tollen Hund“ haben, der lustig ist und seine Leute an der Nase herum führt. Auch unsere […]

Wie sind wir geworden, was wir heute sind?

In der WG unseres Sohnes hingen damals Postkarten an der Pinnwand, die mir bis heute in Erinnerung geblieben sind: WENN DIE WELT EINE BANK WÄRE, HÄTTET IHR SIE LÄNGST GERETTET! … stand auf der einen und auf einer anderen: SOLLTE_HÄTTE_KÖNNTE_WÜRDE_MACHEN! Und auch das Plakat „HURRA WIR LEBEN“ von Klaus Staeck von 1984 (siehe Bild weiter unten), trifft voll ins Schwarze! Dessen gerahmte Kleinversion (ebenfalls in Form einer Postkarte) begleitete ihn überallhin, wohin es ihn auch verschlug. Das Glas des Rahmens […]

Ein Wort zum Sonntag am Samstag im Ersten

Die neusten Meldungen lassen meine restlichen Zeilen beinahe überflüssig werden, aber ich stelle sie trotzdem online. Lützerath ist abgehakt, der Ort wurde allein wegen der Millionen, die die Kohle RWE einbringt, platt gemacht. Ob wir diese Kohle tatsächlich zum Einsatz bringen werden, ist fraglich, denn schon überschlagen sich die Meinungen des Für beziehungsweise Dagegen schon wieder. Der LEAG-Chef in Cottbus, kann sich einen früheren Kohleausstieg als 2038 vorstellen, wenn die Kraftwerke auf Wasserstoff umgerüstet würden, dennoch macht Jähnschwalde Negativschlagzeilen; die […]

Windkraftanlagen gegen den Klimawandel – was hat das mit mir zu tun?

Ein Beitrag von Dr. Carsten Simon In Deutschland mehrt sich der Widerstand gegen den Ausbau der erneuerbaren Energien. Auch in meinem Heimatdorf wird gegen Windkraftanlagen mobilisiert. Gleichzeitig versuchen Klimaaktivisten verzweifelt auf die Klimakrise hinzuweisen. Während viele Menschen die Ziele der Aktivisten für richtig halten, wird ihnen doch eine falsche Wahl der Mittel unterstellt. In der Kritik hört man auch heraus, dass nicht verstanden wird, warum sich die „Letzte Generation“ so bezeichnet.  Man hört Stimmen, die das alles als Panikmache einordnen. […]

Es weihnachtet … trotz allem.

Richtig kalt ist es geworden. In sämtlichen Baumärkten, in die ich immer mal schauen muss, sind extra Areale abgesperrt worden, darin sich die neuesten weihnachtlichen Accessoires herumtummeln. Natürlich, nicht alles gefällt, manches ist derart weichgespült, dass einem die Lust auf Weihnachten vergeht, es herrschen Lücken, doch vereinzelte Exemplare blieben übrig. Ein herrenloses (damenloses (;-)) Pinguinküken nehme ich mit, das Kleine ist das letzte seiner Art und traurig blickt es mich mit seinen dunklen Knopfaugen aus einer Schachtel heraus an, in […]

Alle Achtung den letzten Generationen!

Der große, alte Gärtner (von 2013) wirkt in sich gekehrt, ihn kümmert nicht, was zu seinen Füßen kreucht und fleucht und für „Geschwindigkeit“, „Glanz“ und „Spiel“ steht, denn Gottvater ist uneins mit seiner Schöpfung, die solche Sachen braucht! Unser lautes Dasein geht an ihm total vorbei, denn alles Menschengemachte, das wird jetzt – vice versa – von ihm als belanglos erklärt! Der Schöpfer hat angesichts der großen Veränderungen, die wir Menschen angestoßen haben als wir anfingen an seiner Autorität zu […]

Abwarten und Teetrinken war gestern …

Auf meinem Arbeitstisch ist immer was los, ich brauche das und möchte es genauso haben, weil mich all diese gesammelten Steine, Objekte, Pflanzen und Tiere, bei meiner Arbeit an meinem Tisch inspirieren. Die Hummel nebenan im Bild, die hatte noch ein schönes Leben bevor sie, förmlich im Fluge, eines natürlichen Todes starb. Ich streichele ihr immer mal wieder im Verlaufe des Tages über ihr Pelzchen, so puschlig niedlich wie sie ist. Man will kaum glauben, dass Hummeln überhaupt zum Fluge […]